Dokumentenmanagement für Schleswig-Holstein Logo
Dokumentenmanagement für Schleswig-Holstein Logo

Verfahrensdokumentation

Gemeinsam schreiben wir Ihre Verfahrensdokumentation

Was ist eine Verfahrensdokumentation?

Mit Hilfe der Verfahrensdoku soll die elektronische Belegablage und die Buchhaltung Ihres Unternehmens für Außenstehende nachvollziehbar gemacht werden. Im Falle einer Betriebsprüfung durch einen Wirtschaftsprüfer ist es zwingend erforderlich eine Verfahrensdoku vorweisen zu können. Am 14.11.2014 hat das Bundesministerium der Finanzen die „Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff“ (GoBD) veröffentlicht. In der GoBD sind die rechtlichen Grundlagen zur Erstellung einer Verfahrensdoku verankert. Buchführungspflichtige Unternehmen und Unternehmer die für Zwecke der Umsatzsteuer elektronische Aufzeichnungen machen müssen seit dem 01.01.2015 eine Verfahrensdoku vorweisen können.

Ziele der Verfahrensdokumentation

Durch die Verfahrensdoku kann ein Unternehmen nachweisen, dass die IT-gestützte Buchführung und die Aufbewahrung von Daten und Belegen nach den in der GoBD definierten Ordnungsmäßigkeitsgrundsätzen durchgeführt wird. Durch die Verfahrensdoku soll es für einen unternehmensexternen Dritten möglich sein, die Buchführung und Belegablage des Unternehmens in kürzester Zeit nachvollziehen zu können. Diese wird häufig im Rahmen einer Betriebsprüfung durch einen externen Prüfer benötigt.

Inhalte der Verfahrensdokumentation

  • Allgemeine Beschreibungen
  • Prozess Beschreibungen
  • Anwenderdokumentation
  • Technische Systemdokumentation
  • Internes Kontrollsystem
  • Anlagen

Wir unterstützen Sie bei der Erstellung Ihrer Verfahrensdoku.

Kontakt

Itolia UG (haftungsbeschränkt)
Freesenberg 9
24161 Altenholz
Germany

Telefon: +49 151 72101041
E-Mail: Info@itolia.de

Folgen Sie Uns